Alkoholprävention vor Ort

Elternabende
Sucht beginnt im Alltag – Prävention auch!

Eltern sind verantwortlich für die Erziehung Ihrer Kinder. Sie sind Vorbilder und Leitfiguren auch für den Umgang mit Alkohol und anderen Rauschmitteln.

Das ist eine oft schwierige Erziehungsaufgabe und der Umgang mit Suchtmitteln und Suchtgefahren in Bezug auf die eigenen Kinder löst bei den Eltern manche Sorgen und Unsicherheiten aus.
Hier bietet ein Elternabend die Möglichkeit, Informationen zum Thema Alkohol zu bekommen, drängende Fragen beantwortet zu bekommen und Elternnetzwerke zu bilden.

Dabei werden in den Schulen sowohl Klassenelternabende als auch Jahrgangselternabende zur Suchtprävention angeboten.
Im Sinne der Fachstelle für Suchtprävention werden Eltern als Multiplikatoren für die vermittelten Präventionsinhalte verstanden.
Elternabende werden so gestaltet, dass im Anschluss an einen Impulsvortrag eine Diskussion Austausch stattfinden kann.

Themen für Elternabende zur Alkoholprävention können sein:

  • Wie können wir unsere Kinder vor Alkohol schützen?
  • Umgang mit Alkohol bei Geburtstagen, Feiern, Volksfesten und im Karneval
  • Über Alkohol mit Kindern und Jugendlichen sprechen – Tipps und Hilfen
  • Eltern als realistische Vorbilder -  Erziehung zur Konsumkompetenz

Angebot für Schulen und Jugendeinrichtungen
Während eines Elternabends werden neben Informationen zum Thema „Jugendliche und Alkohol“  auch Gelegenheit zur Diskussion über Erziehungsstile und Interventionsmöglichkeiten gegeben.

Zielgruppe: Eltern

blankZeitlicher Umfang

1 Abend, 2 Stunden

blankDatum/Uhrzeit

nach Vereinbarung

blankOrt

in der Regel in Ihrer Einrichtung/Schule

blankHinweis

Dieses Angebot ist ein Abrufangebot und erfolgt nach vorheriger Absprache und Terminierung.

blankKontakt
blank& weitere
blankInformationen

Jürgen Meisenbach, Fachstelle für Suchtprävention
Tel.: 02233/709259 oder 02233/99444-12
Email: j.meisenbach@drogenhilfe.koeln